Minus 53 Grad - Der schwedische Kälterekord

Während sich Deutschland über verregnetes Osterwetter beklagt, schmilzt in Lappland der Schnee. Dieses Jahr allerdings langsamer, als uns lieb ist. Und über Ostern waren es in den Nächten noch durchweg minus 15 Grad. Anlass genug für eine Temperatur-Nachlese.

Vor einigen Tagen fuhren wir durch das kleine Dorf Malgovik, das in Vilhemina-kommun liegt. In Malgovik wurde einst der schwedische Kälterekord gemessen. 

Am 13.12.1941 sank das - vom staatlichen schwedischen Wetteramt überprüfte - Thermometer dort auf satte minus 53 Grad. Klapperkalt im wahrsten Sinne des Wortes.

Heute erinnert ein Strassenschild an den Platz, an dem der Rekord gemessen wurde.
  

Minus 53 Grad in Malgovik - Der schwedische Kälterekord
„Malgovik in Lappland - hier sank das Thermometer 1941 auf minus 53 Grad“