Midsommar und so

„Gut gebrüllt, Löwe!“


Shakespeare, Ein Sommernachtstraum, 1. Szene des 5. Akts

Über Midsommar („Mittsommer“, „Fest zur Sommersonnenwende“) haben wir hier im Blog schon verschiedentlich berichtet (z. B. hier und hier).

Die Sommersonnenwende nach dem Sonnenjahr war dieses Jahr am 21. Juni, 6 Uhr 24.

Hier in Schweden wird Midsommar kalendarisch an dem Freitag („Midsommarafton“) und Samstag („Midsommardagen“), die in den Zeitraum vom 19. bis 25. Juni fallen, begangen.

Heute ist es dann also wieder einmal soweit. Die Städte und Dörfer sind wie ausgestorben. Schweden ist kollektiv in den Sommerstugas oder mit dem Wohnwagen unterwegs um - meist sehr feucht-fröhlich, zu feiern.

Es ist bezeichnend, dass das schwedische Systembolaget seinen umsatzstärksten Tag am Donnerstag vor dem Midsommarafton hat. Nach aktuellen Daten kaufen 1,2 Millionen Schweden an diesem Tag alkoholhaltige Getränke für die Mittsommerfeiern ein. Der Anteil an Hochprozentigem am Umsatz ist an diesem Tag ebenfalls am grössten. Die Statistik für 2016 spricht von satten 150.000 Litern (Quelle: svt nyheter vom 22. Juni 2017)

Dieses Jahr gibt es mit Midsommar aber ein kleines Poblem. Es hört auf den Namen „Wetter“. In der zurückliegenden Woche sanken die Nachttemperaturen in Norrland auf knapp über dem Gefrierpunkt. Heute am Midsommarafton war das Wetter noch erträglich (bewölkt, 13 Grad). Am Samstag und am Sonntag sollen die Tageshöchsttemperaturen aber nur um die 8-10 Grad liegen und es soll den ganzen Tag über wie aus Kübeln schütten. Nicht gerade das Beste Wetter für Sommarstuga und Campingwagen. Viele werden deshalb versuchen, das Wochenende mit besonders viel Hochprozentigem zu bewältigen.

Aber wie wir schon immer gesagt haben: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung und Ausrüstung.

Für den echten Hardcore-Outdoorler spielt das Wetter daher keine Rolle und er grillt auch bei Starkregen, dann eben mit dem Regenschirm :-)

Midsommar 2017 - Grillen mit Regenschirm
Midsommar 2017 - Grillen mit Regenschirm