Malå in Lappland - Ausbildungslager für Terroristen?

Eine Gastreportage von Frau Lapplandblog

Wir sind beim Wochenendspaziergang in unmittelbarer Nähe von Malå (genau: alter Flugplatz) auf eine interessante Sache gestossen. Ein Ölfass, um das rund Holzscheite lagen, die zwar angebrannt, jedoch schon erloschen waren. Das Ölfass war gekonnt verschlossen, der Behälter sah recht derangiert aus.

Es ist eine Offensichtlichkeit, dass dieses Arrangement bewusst hier lag. Es wurde versucht, das Ölfass zum Brennen oder Explodieren zu bringen.

oelfass1_flugplatz_mala_vaesterbotten_2020_brandanschlag
• Angebrannte Holzscheite rund um ein Ölfass •


gezielt_position_oel_fass_flughafen_vaesterbotten_2020
• Das Fass ist gezielt positioniert worden. Wer hat solche Ideen? •

fass_verschluss_geschlossen_flugplatz_mala_2020


• Es wurden hier interessante „kriminelle Energien“ eingesetzt.
Wer verschliesst bewusst ein Ölfass und welchen Zweck verfolgten die mutmasslichen Täter damit?

fass_mit_oel_flugplatz_mala_2020_mehrere_faesser


• Im Vordergrund das von uns oben beschriebene Fass, dahinter ein schon ausgebranntes Ölfass.
Wer waren der oder die Täter? Wollten sie einen Anschlag trainieren?

Ein paar Meter von dieser skurilen Situation befand sich ein weiteres ausgebranntes Ölfass, dessen Deckel weit geöffnet war. Direkt daneben stand eine verbeulte und einseitig verkohlte Gasflasche aus dem Campingbedarf.

Eine gefüllte Gasflasche diesen Typs hat ein Gewicht von ca. 11 Kilogramm. Sie hat einen Fülldruck von 7,4 Bar bei plus 11 Grad Celsius. Bei plus 30 Grad Celsius steigt der Gasdruck in der Flasche auf 16 Bar, bei plus 60 Grad Celsius auf 20 Bar. Geprüft werden die Campinggasflaschen mit 30 Bar.

Die Explosionstemperatur beträgt ca. plus 100 Grad Celsius und die Flasche weist in diesem Moment 50 Bar Druck auf.

Wie hoch ist die Temperatur von Feuer?

campinggas_flasche_feuer_flugplatz_2020_mala
• Lebensgefährlicher „Campingspass“ oder ein Training für ein Attentat? •


Was machen eigentlich die zuständigen Politiker in der Kommune angesichts solcher Vorkommnisse?

Wissen sie, was ihre Bürger so in der Freizeit machen?

Wie viel wissen die Verantwortlichen von diesen Taten?

Gibt es in der Kommune Malå ein heimliches Ausbildungslager für Terroristen?

Werden auf dem ehemaligen Flugfeld in Malå unter Ausschluss der Öffentlichkeit zukünftige Anschläge geprobt?

Haben wir hier in der Gegend ein Netzwerk von Anschlagswilligen oder ist hier einfach nur lebensmüden Menschen, die sich ihr Gehirn weg gezockt haben langweilig?