[Update] Die Hitzewelle hat Lappland erreicht: Lasst mich bloss in Ruhe - Nachtrag 2019-07-26

Normalerweise sind wir hier oben in den nördlichen Gefilden Lapplands ganz froh, wenn es etwas wärmer ist, als in der Wettervorhersage prognostiziert. Meldet die Vorhersage z. B. minus 30 und es sind dann nur minus 25 ist das ein Grund zur Freude.

Nicht aber im Sommer. Meldet die Vorhersage plus 25 und es werden dann plus 30, dann sind wir – auf Neudeutsch – ”angefressen”. Die plus 30er-Marke ist eine Art magischer Grenze, ab deren Erreichen der das Leben deutlich an Qualität einbüsst. Wir sind hier oben schlicht nicht eingerichtet für diese Temperaturen. Unsere Häuser sind sehr gut isoliert. Sie heizen sich nur langsam auf, halten die einmal aufgenommene Wärme aber sehr, sehr lange. Im Winter macht das viel Sinn, im Sommer leider gar keinen.

Und so warten wir gespannt ab, denn der schwedische Wetterdienst SMHI prophezeit für diesen Freitag den wärmsten Tag in Schweden seit der Einführung der Temperaturmessungen. Mit der üblichen Plusabweichung könnten es dann tatsächlich plus 35 werden. Rekordwärme. Ja, ja, das Wetter ändert sich.

Unsere besonderes Mitleid gilt der Tierwelt. Die letzten Tage haben wir viele apathisch liegende Rentiere gesehen und auch Hasen und Auerhähne bleiben einfach erschöpft sitzen, wenn man sich ihnen nähert.

Hitzewelle in Lappland: Apathisches Rentier
Es ist heiss - Lasst mich bloss in Ruhe

Update / Nachtrag 2019-07-26:

Und da haben heute wir um 16.26 tatsächlich die Marke von plus 35 Grad „geknackt“. Die Sonne brennt erbarmungslos und die Hitze ist schlicht unerträglich. Das Wetter (nein, nicht das Klima - wer es nicht weiss, soll sich bitte sachkundig machen) - hat sich verändert.

Um 16.26 war es soweit: plus 35 Grad in Lappland
Um 16.26 war es soweit: plus 35 Grad in Lappland

Ja, ich weiss: Das Armaturenbrett sollte wieder mal geputzt werden. Mach ich aber i.d.R. immer erst dann, wenn ein Auto verkauft wird ;)


Die Sonne war den ganzen Tag über erbarmungslos
Wie im Toaster - Die Sonne war den ganzen Tag über erbarmungslos