Foto-Futter: Gabi Ben-Avraham

Das Foto-Futter heute zum Thema Inspiration.

Gabi Ben-Avraham (Gabi steht für Gavriel) stammt aus Tel Aviv und betreibt die Fotografie als Ausgleich für die Seele. Im "normalen" Berufsleben ist er für eine IT-Firma tätig. Nach einer über zwanzigjährigen Pause har er vor zwei Jahren wieder angefangen zu fotografieren, nachdem er eine Digitalkamera geschenkt bekam. Die Geschichte klingt unspektakulär, aber seine Bilder sind alles andere als das.

Beeindruckende und inspirierende Bilder im zeitgemäss fortgeschriebenen Stil der alten Street-Photography Meister. Besonders gefallen uns seine in schwarz-weiss gehaltenen Serien. Er gibt mit seinen Bildern tiefe Einblicke in das tägliche Leben in Tel Aviv, die zum Verweilen einladen.

Auch alle, die in Sachen Reportage und Fotojournalismus unterwegs sind, können hier etwas lernen. Prädikat: sehr empfehlenswert!

Unbedingt reinschauen und geniessen: Gabi Ben-Avraham

Foto-Futter: Gabi Ben-Avraham


PS: ...und wenn sogar Frau Lapplandblog begeistert ist, dann will das etwas heissen...