Epidemie?

Moment - erst einmal den Mundschutz überstreifen. Könnte ja gefährlich werden. Wer weiss?
 
Wikipedia belehrt uns:
 

Aus epidemiologischer Sichtweise wird von einer Epidemie gesprochen, wenn in einem bestimmten Zeitraum die Inzidenz (als Anzahl der neuen Erkrankungsfälle) zunimmt.


 
Der Begriff „Erkrankungsfälle“ trifft die heutige Thematik vielleicht nicht zu 100%. Aber ganz im Ernst.

Unter den deutschsprachigen Fotoblogs tritt gerade ein merkwürdiges Phänomen auf: Blogmüdigkeit, die bis zum Blogtod reicht.
 
Damit mir bitte niemand etwas unterstellt, das ich so nicht geschrieben und/oder gemeint habe: Ich kritisiere keinen der geschätzten Bloggerkolleginnen und Kollegen. Es fällt mir einfach nur schmerzlich auf.
 
Innerhalb kurzer Zeit sind einige bekannte und beliebte Fotoblogs vom Netz gegangen (teilweise ist der komplette Content verschwunden). Andere Blogger sind der Trolle ermüdet, und haben die Kommentarfunktionen stillgelegt. Wieder andere sind in die faktische Totenstarre übergegangen, indem die Blogfrequenz zum Erliegen gekommen ist. Und eine letzte Gruppe schreibt ganz offen über derzeitige Überlegungen zur aktiven blogtechnischen Sterbehilfe.
 
Jetzt frage ich mich:
 
1. Wo liegen die Ursachen?
2. Ist das ansteckend?
 
Die Ursachenforschung ist interessant. Die ersten Symptome sind leicht zu übersehen. Ein Burnout im Blog ist schnell erreicht. Insbesondere, wenn sich ein innerer Leistungsdruck aufbaut. Wer die eigene Blogger-Seelenhygiene gut im Griff hat, reagiert wahrscheinlich mit der Senkung der Blogfrequenz. Andere Charaktäre drücken auf den Exit-Knopf beim sprichwörtlichen letzten Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.
 
Was ich aber nicht verstehe (es will mir einfach nicht in den Kopf) ist, warum im Prinzip alle Kandidaten noch auf diversen sozialen Medien vertreten sind (und dort mitunter viel und fleissig schreiben und diskutieren). Auch hier gilt wieder "Keine Kritik". Aber ich wäre für Input und Meinungen zu diesem - aus meiner Sicht - Widerspruch sehr dankbar.
 
Was dann zur Frage nach der Ansteckungsgefahr führt. Was wird als Schutz derzeit empfohlen? Den Computer zuklappen, zur Kamera greifen und fotografieren (gerne ausserhalb des Büros oder Wohnzimmers).

Epidemie oder Blogsterben?
„Epidemie / Blogsterben ?!“