Ausstellung "Weltstars der Fotografie" im Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim/Deutschland

Für alle an Fotografie interessierten Leser aus Deutschland folgender fotografischer Geheimtipp (der natürlich auch einen Bezug zu Schweden hat) :

Das Forum Internationale Photographie der Reiss-Engelhorn-Museen präsentiert ab dem 3. Oktober 2008 (und bis zum 11. Januar 2009) eine Weltpremiere:

Das erste Mal zeigt eine Ausstellung sämtliche Preisträger des renommierten Hasselblad Awards.

Der seit 1980 von der Erna und Viktor Hasselblad Foundation (Göteborg / Schweden) vergebene Award, der auch als "Nobelpreis der Fotografie" bezeichnet wird, wird seit 1980 vergeben. Unter den bisher 28 Preisträgern sind namhafte Fotografen aus aller Welt erhielten, darunter so bekannte Genies wie Richard Avedon, Henri Cartier-Bresson und Cindy Sherman.

Der Award ist mit 55.000 Euro dotiert und wird an Fotografen vergeben, die mit ihrem Werk internationale Maßstäbe gesetzt und stilbildend gewirkt haben. Die Auszeichnung wird in einem Festakt von einem Mitglied des schwedischen Königshauses übergeben. Dieses Jahr erhielt die südamerikanische Künstlerin Graciela Iturbide die ehrenvolle Auszeichnung. Der Award ist - anders wie der Name suggerieren könnte - übrigens unabhängig vom verwendeten Kameramodell.

Ein Freund, der die Ausstellung bereits gesehen hat, hat mich vorhin völlig begeistert angerufen.

Ein „Muss“ für alle Fotografie-Begeisterten.

Mehr Infos gibts hier beim Reiss-Engelhorn-Museum.