Touristischer Geheimtipp in Schweden: Hembygdsgårdar und Hembygdsföreningar

Ein touristischer Geheimtipp in Schweden und speziell in Lappland sind die Anlagen der sog. Hembygdsföreningen (Heimatverein). Die Hembygdsföreningar (Heimatvereine) betreiben an vielen Orten einen sog. Hemygdsgården (Heimatmuseum). Dort gibt es - neben interessanten Exponaten - oft auch die Möglichkeit günstig eine Fika (Kaffee und “süsses Stückchen”) oder ein Essen zu bekommen. In manchen Hembygården (Heimatmuseen) besteht auch die Möglichkeit günstig zu übernachten.

Die Heimatmussen werden i.d.R. von freiwilligen Mitarbeitern betrieben. Deshalb gibt es unterschiedliche Öffnungszeiten. Wenn Sie eine weite Anreise haben und sicher sein wollen, sollten Sie sich vorab über die Öffnungszeiten und die Angebote informieren.

Unter der Adresse www.hembygdsguiden.se (Link geht direkt zur deutschsprachigen Einstiegsseite) finden Sie einen Online-Heimatvereinsführer, der vom Schwedischen Verband für Heimatpflege bereitgestellt wird.

Für alle Schwedenurlauber, die wirklich Land und Leute kennenlernen wollen, unschätzbar wertvoll und ein echter Geheimtipp.

Eine ausführlichere Reportage über den Hembygdsgård in Malå folgt demnächst.