Warum ich es liebe - Oldtimer-Paradies Lappland

Midsommartag gegen 1 Uhr nachts. Auf der Heimfahrt von einem Fototermin. Hundemüde und nach Ruhe verlangend. Ein ziemlich abgelegener Waldweg. Ein lautes „Stop“ und „hau mal den Rückwärtsgang rein“ durchdringen plötzlich meine Schläfrigkeit.

Frau Lapplandblog - auf schöne und exotische Motive spezialisiert - hatte etwas abseits des Wegs erspäht. Also rückwärts und instinktiv eine Kamera gegriffen.

Da stand doch tatsächlich zwischen verfallenden Gebäuden wieder so eine echte Rarität in Form eines Oldtimers. Mit etwas geübtem Auge - meine Gattin ist da sehr gut - gibt es viele traumhaft schöne Oldtimerwracks abseits der Wege in den Weiten Lapplands.

Es war zwar mitten in der Nacht. Midsommar sei Dank war aber trotzdem noch bestes Fotolicht. Eine gute halbe Stunde sind wir dann gemeinsam um das bildschöne Exemplar gerobbt und haben es aus allen Perspektiven „verewigt“. Zwei Aufnahmen sollen etwas Appetit machen.

Die Serie hat natürlich nach schwarz/weiss verlangt (und technisch noch ganz simpel dazu: D40 DSLR-Knipsecam mit Kitobjektiv (weil alles andere alle schon wieder gut verstaut gewesen ist), RAW, Bibble, Ilford FP4 Simulation mit Andrea PlugIn).

Kleines Quiz noch dazu: Wer weiss, um was für einen Oldtimer es sich da handelt?

Oldtimer-Paradies Lappland

Oldtimer-Paradies Lappland
(B/W-Conversion: B/W-Styler)