Gedanken zur kulturellen Kontextualisierung von Farbpaletten

Mich beschäftigt eine interessante Frage: Die kulturelle Kontextualisierung von Farben und Farbpaletten.

Warum?

Gestern ging ich bei einem Kunden durch eine Fülle von Bildern aus einem Projekt. Die Bilder stammten von Fotografen aus 5 Ländern und 3 Kontinenten. Und erstaunlicherweise gab es sehr grosse Unterschiede bei den Farbpaletten.

Nachdem ich mir etwas extra Zeit genommen habe ist mir aufgefallen, dass die Farbpaletten von Fotografen aus demselben Land und kulturellem Kontext jeweils sehr ähnlich waren. Die Farbpaletten aus dem amerikanischen Raum waren z. B. viel „knalliger“ als die aus Mitteleuropa. Skandinavien ging mehr in Richtung Amerika, usw.

Das führt mich zu der Frage, ob es dazu schon ausführlichere Untersuchungen oder Abhandlungen gibt? Hat dazu jemand unter der Leserschaft weiterführende Informationen oder Gedanken, bitte ich um Kommentar oder Mail. Würde dieser Frage gerne vertieft nachgehen.

Skeppträsk Malå
„Scandinavian colors meets central european colors“