Robert Lebeck Ausstellung in Berlin

Der heute 79-jährige Robert Lebeck gehört zu den bekanntesten und besten deutschen Pressefotografen. Die Fotografie lernte er als Autodidakt. Lebeck arbeitete seit 1952 als Fotoreporter, zunächst für verschiedene Heidelberger Zeitungen, später für Illustrierte wie Revue, Kristall und Stern. Von 1977 bis 1978 war er Chefredakteur des bekannten Magazins GEO. Seit 1979 arbeitete er wieder für den Stern.

Der Martin-Gropius-Bau in Berlin widmet Lebeck jetzt eine Sonderausstellung. Die bislang umfassendste Präsentation seiner Werke geht vom 28. November bis zum 23. März und steht unter reflektiert die besondere Vielseitigkeit Lebecks.

Wenn Sie an Fotografie interessiert sind und die Möglichkeit haben unbedingt ansehen!

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es bei Spiegel-Online, hier ist ein zweieinhalbminütiges Video zur Ausstellungseröffnung mit einem umfangreichen Interview mit dem Altmeister enthalten. Sehenswert.