Schnee, Schnee, Schnee: Nu isser da, der Winter...

Wieder ein Blick hinter die Kulissen des Lebens in Lappland: Der morgendliche Blick durchs Fenster um 6 Uhr hat heute eine durchweg weisse Landschaft zu Tage gefördert.

Also nach dem ersten Kaffe mal die Lage draussen peilen und die Schneefräse anwerfen. Der kritische Punkt ist dann immer die Haustür. Die Tür geht nach aussen auf. Aha, deutlicher Widerstand beim Öffnen. Das ist schlecht und verheisst nichts gutes...

Ja und dann haben wir da die Bescherung. So etwa 15 cm Neuschnee sind da die nächtlichen Stunden heruntergeschneit. Also schnell noch zwei Fotos machen und dann an die Arbeit. Der Winter ist da.

(Es waren dann alles in allem so etwa 4 Stunden Arbeit bis alles winterfest war. Die „normale“ Schneeschieb- und Fräsdauer liegt zwischen eineinhalb und drei Stunden, je nach Schneelage. Das sollten sich bitte alle gut überlegen, die sich mit dem Gedanken ans Umziehen nach Lappland beschäftigen!)


- Vor der Haustür: Schneelandschaft -

- Schneehöhe -